Heizkörper abmontieren

Notwendiges Werkzeug

Um einen Heizkörper abnehmen zu können, benötigen Sie folgendes Werkzeug:

- Pumpenzange oder passenden Maulschlüssel
- Heizkörperentlüftungsschlüssel
- Nass-Staubsauger
- Inbusschlüssel oder großen Schraubendreher
- Lappen

Nachfolgend erklären wir Ihnen jetzt die einzelnen Schritte zur Demontage eines Heizkörpers:

Thermostatventil schließen

Heizkörper abbauen: Schritt 1

Wir gehen davon aus, dass das Heizungssystem unter Druck steht und wir den Heizkörper vom Heizungssystem trennen wollen, ohne einen Wasserschaden anzurichten. Jeder ist jedoch für sein Handel selbst verantwortlich.

In diesem Beispiel haben wir einen Kompaktheizkörper gewählt. Der Heizungsvorlauf befindet sich oben auf der linken Seite, der Heizungsrücklauf unten auf der linken Seite. Das Heizkörper-Entlüftungsventil befindet sich auf der rechten Seite des Heizkörpers oben.

Heizkörper abbauen beginnt mit dem Schließen des Heizkörper-Thermostatventiles damit der Heizkörper nicht mehr durchströmt werden kann.

Rücklaufventil schließen

Heizkörper abbauen: Schritt 2

In unserem Beispiel ist der Heizkörper mit einer absperrbaren Heizkörper-Rücklaufverschraubung ausgestattet. Sollten Sie an Ihrem Heizkörper eine solche absperrbaren Rücklaufverschraubung nicht vorfinden, brauchen Sie ab hier nicht mehr weiterlesen. In diesem Fall kann der Heizkörper nicht abgenommen werden, ohne das Heizungswasser aus der gesammten Heizungsanlage abzulassen.

In unserem Fall ist jedoch eine absperrbare Rücklaufverschraubung montiert. Diese hat vorne eine Kappe, welche abgeschraubt wird. Darunter befindet sich entweder eine Inbusschraube, oder eine Schlitzschraube.

Auf unserem Bild befindet sich eine Imbusschraube. Mit dem passenden Inbusschlüssel wird die absperrbare Rücklaufverschraubung zugedreht.

Heizkörperdruck ablassen

Heizkörper abbauen: Schritt 3

Nun haben Sie den Heizungsvorlauf an Thermostatventil oben links und die absperrbare Rücklaufverschraubung unten links zugedreht.

Um den Heizkörper abbauen zu können ist der Heizungsdruck im Heizkörper abzulassen und es muss sichergestellt werden, das die Ventile auch ordnungsgemäß schließen.

Dazu benötigen wir den Entlüftungsschlüssel und einen Lappen. Öffnen Sie das Entlüftungsventil (oben rechts) vorsichtig und fangen Sie das ausströmende Wasser mit einem Lappen auf bis kein Wasser mehr kommt. Dieser Vorgang sollte recht kurz sein. Strömt das Wasser längere Zeit aus dem Heizkörper-Entlüftungsventil können Sie davon ausgehen, das entweder die Ventile nicht richtig geschlossen, oder defekt sind und gar nicht mehr schließen. Sollte trotz nochmaligem zudrehen der Ventile immer noch Wasser mit Druck aus dem Entlüftungsventil ausströmen, können Sie hier die Arbeit einstellen. Jetzt muss das Wasser aus der gesamten Heizungsanlage abgelassen werden.

Rücklaufverschraubung öffnen

Heizkörper abbauen: Schritt 4

Wenn Sie sich überzeugt haben, dass kein Wasser mehr am Heizkörper-Entlüftungsventil austritt, schließen Sie dieses Ventil wieder.

Mit einer Pumpenzange oder passenden Maulschlüssel lösen Sie jetzt vorsichtig die Verschraubung an der unteren absperrbaren Rücklaufverschraubung. Mit dem Nass-Staubsauger fangen Sie das austretende Wasser auf.

Nach kurzer Zeit wird aus der Verschraubung kein Wasser mehr austreten, da sich im Heizkörper ein Vakuum gebildet hat. Untere Verschraubung wieder leicht festziehen und das Heizkörper-Entlüftungsventil öffnen. Halten Sie den Nass-Staubsauger wieder unter die Rücklaufverschraubung und öffnen die Verschraubung wieder. Jetzt läuft das Wasser komplett aus dem Heizkörper und wird vom Sauger aufgefangen.

Thermostatventilverschraubung öffnen

Heizkörper abbauen: Schritt 5

Nachdem Sie an der Heizkörper-Rücklaufverschraubung das Wasser aus dem Heizkörper abgesaugt haben, öffnen Sie mit der Rohrzange oder dem passenden Maulschlüssel die Verschraubung am oberen Thermostatventil.

Jetzt können Sie den Heizkörper aus der Halterung nehmen. Aber Vorsicht: Im Heizkörper ist immer noch Restwasser, welches unangenehme Flecken auf Böden hinterlassen kann.

Heizkörper wieder montieren

Heizkörper abbauen: Schritt 6

Wenn der Heizkörper wieder montiert ist, vergewissern Sie sich, dass das Heizkörper-Entlüftungsventil geschlossen ist und die Verschraubungen fest angezogen sind.

Öffnen Sie zuerst mit Hilfe des Inbusschlüssels die Rücklaufverschraubung und warten Sie bis das Heizungswasser in den Heizkörper eingeströmt ist. Noch nicht den Heizkörpervorlauf an Thermostatventil öffnen. Warten Sie bis sich das Wasser im Heizkörper beruhigt und sich die Luft oben abgesetzt hat.

Nehmen Sie den Lappen und den Entlüftungsschlüssel und entlüften Sie den Heizkörper.

Prüfen Sie alle Verschraubungen am Heizkörper auf Dichtigkeit.

Erst jetzt öffnen Sie das Thermostatventil am Vorlauf des Heizkörpers.

Noch ein Tipp zum Schluss: Wenn Sie Heizkörper entlüften wollen, drehen Sie den Heizkörpervorlauf zu, warten ein paar Minuten bis sich das Wasser beruhigt hat und entlüften dann. Bei geöffneten Heizkörperventil bringt die Heizungspumpe Verwirbelungen im Heizkörper und die Luft kann sich nicht absetzten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Jeder ist für sein Handeln selbst verantworlich.

Der Onlineshop verwendet Cookies, damit Sie alle Funktionen optimal nutzen können. Mit ihrem nächsten Klick im Shop stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren